Eine kleine Geschichte aus dem Alltag

Meine BaEt begleitete mich zu meinem Lieblingsbäcker.

Wie es häufig so üblich ist, waren ganz vorn einige Behälter mit Süßigkeiten aufgebaut.

So diese Gummibärchenähnlichen Teile.

Ganz rechts waren die schnullimäßigen bunten Dinger.

Meine BaEt hatte in ihrem Miley Cyrus dekorierten Täschchen ihre frisch mit Taschengeld gefüllte Geldbörse dabei und wollte jetzt der notleidenen Wirtschaft zu Umsatz verhelfen.

Sie zeigte auf den Behälter mit den bunten Schnullerteilen und fragte den Verkäufer, ganz auf Sparsamkeit bedacht: „Was kostet Eines?“

Ganz den Großzügigen herauskehrend meinte der Jüngling: „Also Eines kostet nichts.“

Wie aus der Pistole geschossen kam die Antwort: „Dann nehme ich Eines“

So ein dummes Gesicht habe ich lange nicht gesehen.

Mein Herzchen stopfte sich, voll über das Gesicht strahlend ob ihrer Cleverness, das Teilchen in den Mund und genoss den billigen „Einkauf“.

Übrigens, sie ist 10 1/2 und in Mathe helfe ich ihr bei den Hausaufgaben,

Hallo ?

Advertisements
Published in: on März 8, 2009 at 3:26 pm  Comments (1)  

The URI to TrackBack this entry is: https://ottogang.wordpress.com/2009/03/08/eine-kleine-geschichte-aus-dem-alltag/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Pfiffiges Kerlchen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: