Kartoffelpfännle oder Teller

Da ist es noch richtig urbayrisch. Müßt ihr hingehen. Aber reservieren. Ist immer voll da.

Also. Machen wir, wie die Lemminge, wo viele hingehen sollte es wohl gut sein.

Wir waren familienmäßig zu fünft, hatten vorher reserviert und schlugen zeitgerecht dort auf.

War wirklich bumsvoll da. Bayrisch, laut, und wir in der Ecke an einem annehmbaren Tisch.

Ich hatte vorher schon im Internet unterschiedlichste Meinungen gelesen, bedienungsmäßig. Von sehr nett über grantelnd bis zu unfreundlich.

Wir hatten eine Dame der zweiten Kategorie, eher unfreundlich. Egal, wenn das Essen stimmt, kann man es übersehen oder sich damit abfinden. Ich entschloß mich für letzteres. War halt so. Ich hatte mir auf der Karte ein „Kartoffelpfanderl mit verschiedenem Fleisch und Spiegelei mit Röstzwiebeln“ ausgesucht.

Was der Rest der Familie bestellte ist jetzt nicht so wichtig, kann es nicht beurteilen und bleibe bei mir.

Hatte nämlich beim hereinkommen gesehen, dass an einem anderen Tisch jemand etwas im Pfännchen hatte.

Als dann mein Essen serviert wurde, haute es mich fast vom Hocker.

Zum Glück saß ich auf der Bank.

Da wurde ein Teller serviert mit verschiedenen Stücken Fleisch, Kartoffeln in größeren Brocken, Röstzwiebeln in getrockneter Form und ein Spiegelei.

Bevor ich fragen konnte, wo das Pfännchen ist, war die Bedienung um die Ecke.

Na gut, denen waren wohl die Pfännchen ausgegangen, aber korrekt fand ich das nicht gerade.

Zu deren Glück hatte ich Hunger und machte mich her über das Pfännchen in Tellerform

Das war Nr. 1

Zum Dessert suchte ich mir aus der Eiskarte einmal Vanilleeis mit heißen Himbeeren aus.

Als der Rest der Familie bereits das bestellte Dessert verschlungen hatte, harrte ich immer noch der Dinge, bzw. Himbeeren die da kommen sollten.

Ich wagte einen kleinen Einwand und die Bedienung meinte dann nur, Oh je, sie hätte es vergessen. Na gut kann vorkommen. Aber ganz schnell stand mein Eis auf dem Tisch.

Nur, nicht die Bestellung wurde vergessen, sondern das servieren, denn die Himbeeren hatten inzwischen die Temperatur des Eises angenommen und das Ganze war eine bunte Masse.

Ich mochte nicht mehr. Es reichte mir.

Da muß ich kein zweites Mal hin. Auch wenn es so toll urbayrisch ist, gibt sicher Besseres.

Advertisements
Published in: on Mai 16, 2015 at 8:00 pm  Comments (1)  

The URI to TrackBack this entry is: https://ottogang.wordpress.com/2015/05/16/kartoffelpfannle-oder-teller/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. Ich sach’s doch, in Frankfurt lebt man besser 😉 Aber im Ernst, diese bayrischen Biergartenbedienungen sind oft sehr … speziell. Daran habe ich mich nie gewöhnen können.

    Hoffentlich hast du das nächste Mal mehr Glück, wenn du einen Ausflug machst.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: